Vic-Gauge 2D/3D ‑Technologie Überblick

VIC-Gau­ge nutzt unse­ren opti­mier­ten 2D und 3D Kor­re­la­ti­ons­al­go­rith­mus, um in Echt­zeit Ver­schie­bungs-und Deh­nungs­da­ten für mecha­ni­sche Über­prü­fun­gen bereit­zu­stel­len. VIC-Gau­ge kann man sich als vir­tu­el­len Deh­nungs­mess­strei­fen vor­stel­len: Die Daten von zahl­rei­chen Punk­ten wer­den abge­ru­fen und in Echt­zeit über einen ana­lo­gen Las­tein­gang auf­ge­zei­chet. Die Ergeb­nis­se der gemes­se­nen Punk­te wer­den gespei­chert, um im Anschluss in Vic-2D oder Vic-3D eine Ana­ly­se des gesamm­ten Berei­ches durchzuführen.

VIC Gauge

 

Funk­ti­ons­über­sicht des Messsystems

Vic-Gau­ge 3D ersetzt gleich­zei­tig zwei Deh­nungs­mess­sys­te­me. Es kann als Video­ex­ten­so­me­ter und als vir­tu­el­ler Deh­nungs­mess­strei­fen ein­ge­setzt wer­den. Das Sys­tem führt eine 3‑dimensionale Bild­kor­re­la­ti­ons­ana­ly­se (DIC) an einem Bild­paar in Echt­zeit durch, ver­ar­bei­tet die Daten und gibt ein Steu­er­si­gnal aus. Die Mess­ergeb­nis­se wer­den gra­phisch dar­ge­stellt und zusätz­lich die Wer­te der vir­tu­el­len Mess­strei­fen ange­zeigt. Das Sys­tem ist benut­zer­freund­lich und ver­wen­det die robus­ten, prä­zi­sen Algo­rith­men von Vic-3D.

 

All­ge­mei­ne Merkmale:

  • Echt­zeit­mes­sung von Deh­nun­gen oder Ver­schie­bun­gen an einem oder meh­re­ren dis­kre­ten Punkten
  • Mes­sung von Deh­nun­gen an einem spe­zi­el­len Punkt oder ein vir­tu­el­les Exten­so­me­ter zur Ver­bin­dung meh­re­re Bereiche
  • Ana­lo­ger Ein­gang für den Echt­zeit Belas­tungs- bzw. Dehnungsbericht
  • Dua­ler BNC Ana­log­aus­gang für eine berüh­rungs­lo­se Kon­trol­le der Deh­nun­gen oder Ver­schie­bun­gen für den Test von Rah­men, Bie­ge­ma­schi­nen, usw..
  • Jedes Mess­ge­rät bestimmt 
    • X, Y, & Z Koordinaten
    • X, Y, & Z Verschiebung
    • Vol­ler Deh­nungs- und Schertensor
    • Ers­te und zwei­te Haupdehnung
  • Das kom­plet­te Set­up kann als Pro­jekt gespei­chert wer­den, um eine schnel­le, ver­gleich­ba­re Wie­der­ho­lung zu ermöglichen.