Kombination aus Fulcrum und FFT Module

Die Kom­bi­na­ti­on des neu­en Vic-3D FFT-Moduls und der bekann­ten Syn­chro­ni­sa­ti­ons-/Trig­ger-Ein­heit mit Ful­crum Modul von isi-sys GmbH/Correlated Solu­ti­ons für die Vibro­kor­re­la­ti­on ermög­licht eine voll Modal- und Vibra­ti­ons-Ana­ly­se unter der Ver­wen­dung kon­ven­tio­nel­ler “Low speed” Kame­ras. Wei­ter­hin kann es für Objek­te mit hoher Fre­quenz­an­re­gung, z.B. durch kon­ven­tio­nel­le Shaker, ange­wen­det wer­den,  somit wer­den kei­ne Hoch­ge­schwin­dig­keits­ka­me­ras notwendig.

 

Anregungssignal

Auf ein Objekt wird mit einem elek­tro­dy­na­mi­schen, hydrau­li­schen oder Pie­zo-Shaker ein peri­odi­sches Schwin­gungs­si­gnal mit einem brei­ten Fre­quenz­spek­trum ange­wen­det. Die Kame­ras des Ste­reo­sys­tems erhal­ten eine kur­ze Belich­tungs­zeit (hier 200 µs) und wer­den durch das Ful­crum Modul von Vic-Snape getriggert.

Im unte­ren Bild wird das Anre­gungs­si­gnal gezeigt. Der Funk­ti­ons­ge­ne­ra­tor erzeugt einen Puls für jeden Zyklus des Anre­gungs­si­gnals (chirp) . Er ist mit dem Syn­chro­ni­sa­ti­ons­ge­rät (sie­he unten ) verbunden.

Anregungssignal

Bild 1 — Frequenzspektrum

Anregungssignal 2

Bild 2 — Anregungssignal

SynchronisationTrigger device

Die Kame­ras wer­den über das Stan­dard Syn­chro­ni­sa­ti­ons- / Trig­ger-Gerät DAQ_STD_8D getrig­gert und von dem Ful­crum Modul für Vic-Snap / Vic-3D kontrolliert.

 

FFT Modul Beispiel

Das fol­gen­de Ergeb­nis ver­an­schau­licht den Arbeits­be­reich eines FFT Moduls in Vic-3D. Im obe­ren lin­ken Bereich wird die Ampli­tu­de, im rech­ten die Pha­se der aus­ge­wähl­ten Fre­quenz dar­ge­stellt. Ein Ver­schie­ben des Fre­quenz­wer­tes in einem der unte­ren Dia­gram­me (Ampli­tu­de bzw. Pha­se über die Fre­quenz) erlaubt es, von jedem ana­ly­sier­tem Fre­quenz­wert die zuge­hö­ri­ge Schwin­gungs­form anzu­zei­gen. In die­sem Bei­spiel wird die Ampli­tu­de als 3D Plot dar­ge­stellt, eine wei­te­re Mög­lich­keit wäre ein ani­mier­tes Video der Schwingungsform.

In dem Bei­spiel wur­de eine qua­dra­ti­sche Plat­te 140 x 140 mm mit unter­schied­li­chen Reso­nanz­fre­quen­zen belastet.

263Hz

Bild 4 — Reso­nanz bei 263 Hz

 

707Hz

Bild 5 — Reso­nanz bei 707 Hz

 

875Hz

Bild 6 — Reso­nanz bei 875 Hz

 

 

Anwendungsbeispiel FFT Modul:

Betriebs­mo­dus­ana­ly­se eines Mobil­te­le­fons wäh­rend des Vibrationsalarms