Prinzip der Digitalen Bildkorrelation

Prinzip der Digitalen Bildkorrelation

Die digitale Bildkorrelation (kurz „DIC„) ist eine bewährte, benutzerfreundliche, optische Methode zur Vermessung von Oberflächen. Bei dieser Methode wird ein Grauwertmuster (Specklemuster) mit geringen Anständen auf der Oberfläche einer Probe verfolgt. Währenddessen findet eine Verformung stattf (siehe auch die roten Kästen im Bild unten). Verglichen mit aktuellen FEA Modellen liefert dieses Prinzip der digitalen Bildkorrelation exakte Ergebnisse. Sowohl das VIC-2D System als auch VIC-3D von Correlated Solutions verwenden diese fortschrittliche optische Messtechnik.

 

Übersicht der Digitalen Bildkorrelation

Das wichtigste Hilsmittel und der Grund, warum die digitale Bildkorrelation flexibel, stabil und benutzerfreundlich ist, wird in den folgenden Bildern dargestellt:
Prinzip der Digitalen Bildkorrelation

 Der Punkt wird während einer Verformung verfolgt.


Zwei-dimensionales Beispiel

Die beiden Abbildungen unten zeigen eine Aluminiumprobe mit zwei halbkreisförmigen Ausschnitten und aufgebrachten Specklemuster. Beide Bilder stammen von einer Messreihe. Der Ausganszustand links besitzt nur eine geringe Verformung. Im Enzustand (rechtes Bild) weist die Probe hingegen eine starke Verformung auf. Solang sich die Deformationen vorwiegend in der Ebene befinden, reicht eine Kamera zur Vermessung der Deformationen aus.

VIC2DAusgangszustand

VIC2DaEndzustand

Mit Hilfe der zwei-dimensionalen Bildkorrelation können aus den aufgenommenen Bildern oben die horizontalen Dehnungen berechnet werden (siehe nächstes Bild).

VIC2D-2 VIC2D-2a
VIC2D-2b


Drei-dimensionales Beispiel

Die beiden Speckle Bilder unten werden simultan mit der linken und rechten Kamera eines Stereo-Systems aufgenommen. Bei der Probe handelt es sich um ein Glasstück, auf dem das Firmenlogo von Correlated Solutions aufgeklebt wurde. Das Specklemuster wurde mit schwarzen und weißen Sprühflaschen aufgebracht.

VIC3Dleft

linke Ansicht
VIC3Dright

rechte Ansicht

Im Ergebnis unten wird die Form des Logo-Stickers, die mit dem Vic-3D System vermessen wurde, dargestellt. Die Dicke des Stickers betragt etwa 0,070mm.

VIC3D-2
Wenn Sie mehr über das Prinzip der Digitalen Bildkorrelation erfahren möchten oder Informationen zu unseren Produkten erhalten möchten, erreichen Sie uns unter info@isi-sys.com oder +49 561 – 739798-0