Vakuumanregung an Batteriepacks

Lufteinschlüsse oder Luftblasen in modernen Batterie-Packs sind ein ernstes und gefährliches Problem. Der isi-sys SE2 Sensor kann kleine und große Fehlstellen (wie Luftblasen, Lufteinschlüsse, Risse oder andere) innerhalb von wenigen Sekunden erfassen. Dabei ist es egal, ob sich die Fehlstellen direkt an der Oberfläche oder tief im Inneren der Probe befinden. Im Beispiel unten wurde ein Batterie-Pack der Universität München, IBW untersucht.

Messaufbau:

Die Probe wurde für den Test in einer Vakuumglaskammer mit dem SE2-Sensor untersucht. Hierbei handelt es sich um eine economische Lösung für manuelle Untersuchungen in der Zerstörungsfreien Prüfung. Um automatisierte Serientests in der Produktion durchzuführen, wären weiterführende Aufbauten notwendig, die von isi-sys angeboten werden.

Prüfverfahren:

Zur Untersuchung der Batterie-Packs sind nur geringe Druckunterschiede von einigen mbar notwendig, die in der kleinen Vakuumkammer in wenigen Sekunden anliegen. Der Sensor überwacht die Batterieoberfläche während der Druckänderung und misst die differentielle Verformung der Oberfläche. Aufgrund der Expansion der Luftblasen und Lufttaschen können die Einschlüsse, wie in den folgenden Bildern zu sehen, lokalisiert werden.

Im ersten Bild wird das Live-Bild des Sensors von dem Batterie-Pack dargestellt.  Das zweite Bild zeigt die rekontruierte Phase, die im Zusammenhang mit dem lokalen Verformungsgradienten steht.

battery pack3

battery pack2

 

Generell hängt die erforderliche Druckdifferenz von der Tiefe und Größe der Fehlstellen ab, sowie von der mechanischen Steifigkeit der getesteten Struktur. Doch im Normalfall benötigt man nur eine geringe Vakuumbelastung, weil die Empfindlichkeit des Sensors für die Aufnahme der Verformungsdifferenz der Oberfläche extrem hoch ist.

Abgasrohr

Exhaust1Die Ingenieure der Firma Cummins entwickeln und testen ihre Motoren, um reellen Bedingungen der Industrie standzuhalten, die von militärische Einsätzen bis zu großen Industrieanlagen reichen. Sie wollen genaustens erfahren, wie sich ihre Bauteile unter der Kombination von thermischer und mechanischer Belastung verformen. Das bedeutet, sie müssen ihre Tests mit laufenden heißen Motoren durchführen.

Aufgrund der komplexen Spannungsfelder, die unter diesen Bedingungen erzeugt werden, können herkömmliche Dehnungsmessstreifen Cummins Anforderungen nicht genügen. FEM Simulationen  sind durch die unsicheren Randbedingungen ebenfalls nur begrenzt möglich. Mit dem Vic-3D System sind Cummins Ingenieure in der Lage detaillierte 3-dimensionale Dehnungsmessungen durchzuführen. Diese Messungen werden unter reellen Belastungsbedingungen vorgenommen, während der Motor läuft. Darüber hinaus ist der Aufbau des Vic-3D Systems einfach, mit dem System können sowohl kleine Objekte als auch große Baugruppen vermessen werden.

 ………………………………………………………………………………

exhaust2

Paul Gloeckner, leitender Entwicklungsingenieur von Cummins, beschreibt die Nützlichkeit des Vic-3D Systems wie folgt: “Dieses Messgerät erlaubt es uns Untersuchungen vorzunehmen, die bisher nicht möglich waren. Zusätzlich konnten die Messzeiten der Tests reduziert werden.”

 

z.f.P: Dynamische Anregung am Windturbinenrotorblatt (Segment)

Testobjekt: Glasfaser-Schaum Sandwich (entnommen aus einem Defekten Windturbinenrotoblatt einer Testanlage mit belastungsbedingten Fehlstellen). Die Probe wurde zerstörungsfrei mit dem  SE3 Sensor in Kombination mit der dynamischen Schwingungsanregung durch isi-sys Piezoshaker untersucht. Die Fehlstellen wurden ebenso weiter mit Hilfe einer Farbinfiltration durch mehrere kleine eingebrachte Bohrlöcher zusätzlich sichtbar gemacht.  Die großflächige Delamination auf der Innenseite kann auch von der Außenseite detektiert werden.

Section RotorBlade-a Section RotorBlade2

links: Versuchsaufbau

rechts: Das Ergebnis der Zeitmittelung bei einer Frequenz von 2569 Hz zeigt Ablösungen unterhalb der Oberfläche.

Section RotorBlade3Section RotorBlade4links: Live-Ansicht der Oberfläche mit eingestelltem Scherbetrag.

rechts: Messergebnis der Zeitmittelung des markierten Bereiches im Live-Bild.

 

Delaminationen und Ablösung von Harz-Brücken an Glasfaser-Schaum Sandwich

Es wurden weitere vergleichbare Glasfaser-Schaum Sandwichplatten mit Schaumstoffblöcken und Harz-Brücken mit entsprechenden Fehlstellen präpariert und mit der Shearografie untersucht, um die  notwendigen entsprechenden System- und Anregungsparameter (u. a. Frequenz) und die entsprechenden Grenze für diese Struktur  bei verschiedenen Fehlertype und Größen festzustellen.  Besonderen Einfluss haben die Harz-Brücken und die entsprechenden Schaumwürfel auf die Detektionswahrscheinlichkeit (POD).

Section2 RotorBlade

Die Anregungsfrequenzen der durchgeführten Messungen lauten: 1398 Hz (1), 3133 Hz (2), 2442 Hz (3) and 4906 Hz (4) – die Nummer sind jeweils im Bild dargestellt.

Section2 RotorBlade2

Vergleich Dehnungsmessstreifen / Vic-3D

Bei dieser Untersuchung ging es um einen Vergleich einer Vic-3D Dehnungsmessung mit den Ergebnissen von Dehnungsmessstreifen. Die ausgewählte Acryl-Probe befestigte man dafür in einer Zugprüfmaschine. An der Probenrückseite wurden die Dehnungsmessstreifen angebracht und mit dem SCAD 500 DMS-Messverstäker verbunden. Die Vorderseite sollte für die Bildkorrelationsmessung verwendet und mit dem benötigten Specklemuster präpariert werden. Zum Einsatz kamen 5Mpx CMOS Kameras mit einem Pregius Sensor und einer Bildrate von 75fps. Weil der Ausgang des SCAD 500 mit der DAQ Box des DIC Systems verbunden wurde, konnten die Ergebnisse der Dehnungsmessung parallel aufgezeichnet und in einem Diagramm dargestellt werden.

X

Strain Gauge Comparison-1  Strain Gauge Comparison-1a

Abbildung 1: Vic-3D Messung der Acryl- Probe

 

Strain Gauge Comparison-2

Abbildung 2: Messergebnisse – Vergleich der Dehnungsmessstreifen (rote Kurve) und Vic-3D  (schwarze Kurve) [Dehnung ε in Microstrain]

 

Die Vic-3D Daten entsprechen nahezu perfekt den Ergebnissen der Dehnungsmessung. Auch bei niedrigen Belastungen ist die Differenz weniger als 25 Microstrain.

Dehnungsmessung – 2D Ermüdungstest

 

In diesem Beitrag werden die Ergebnisse eines 2D Ermüdungstests an einer dicken Stahlplatte mit Kerbe gezeigt. Unter Verwendung einer 2,3 MP Kamera in Kombination mit Vic-2D kann eine hohe Dehnungsauflösung von ungefähr 5 – 10 Microstrain erreicht werden.

 

Im Video werden die Ergebnisse des Ermüdungstests dargestellt.

 

 

Exx-Vs-Time-at-extraction-point

Die Probe wurde einer wechselnden Biegebelastung über die Zeit ausgesetzt, was die grafische Darstellung veranschaulicht.

Dynamische Kompression von Metallen

Dynamic compressionUntersuchungen des Verhaltens von Metallen während eines dynamischen Hochgeschwindigkeit-Kompressionsereignisses ist seit jeher aufgrund von komplexen Versuchsaufbauten und hohen Datenerfassungsraten eine große Herausforderung. Derzeit steht nur wenig Literatur über das Verformungsverhalten bei Dehnungsraten von 10 bis 500s-1 zur Verfügung. Mit einem Vic-3D HS System und Hochgeschwindigkeitskameras können Oberflächenverschiebungen und Dehnungen vollflächig in drei Dimensionen mit einer hohen Genauigkeit quantifiziert werden. Die Bildkorrelation hat in den letzten Jahren in solchen Hochgeschwindigkeitsanwendungen aufgrund seiner hohen Genauigkeit, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit große Popularität gewonnen.

 

Dynamic compression2

In diesem Beispiel wurde eine zylindrische Probe mit einem Durchmesser von 6mm kompremiert. Die Dehnungsrate betrug 50s-1 . Ein Vic-3D HS System erfasst die Oberflächenverschiebungen und Dehnungen während des Versuches. Auf der Probe wird ein zufälliges Specklemuster aufgetragen. Dieses ermöglicht der Analysesoftware einfach und subpixelgenau die Verformung zu verfolgen. Obwohl die Hochgeschwindigkeitskameras in der Lage sind, wesentlich höhere Erfassungsraten zu erreichen, wurde für diesen Test eine geeignete Bildrate von 14,400fps verwendet. Hiermit erreicht man eine maximierte räumliche Auflösung und erhält eine ausreichende Anzahl von Bildern. Die Kameras wurden bei einer Auflösung von 1024 x 400 Pixel getriggert. Im Anschluss an die Messung werden die Bilder auf die Festplatte des Computers übertragen und mit der Vic-3D Analysesoftware nachbearbeitet.

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Amos Gilat & Jeremy Seidt an der Ohio State University.

Betriebsschwingungsanalyse eines Mobiltelefons während des Vibrationsalarms

Nokia3

Referenzkoordinaten und Kontur des Mobiltelefons.

Diese Beispiel zeigt die Messung und Analyse der Betriebsschwingungsformen und Starrkörpervibrationsbewegung eines Mobiltelefons, das mit seinem eigenen Vibrationsalarm angeregt wird, beschrieben. Mit dem berührungslosen 3D Vollfeld High-Speed-Bildkorrelationsssytem in Kombination mit dem Vic-3D FFT Modul analysiert man die aufgenommenen Verformungsdaten im Frequenzbereich mit Hilfe der Phasentrennungsmethode.

Nokia

Die gemessenen Verformungen und Verschiebungen während des Vibrationsalarms werden im Vergleich zum Referenzzustand für jedes Stereobildpaar ausgewertet. In diesem Bespiel beträgt die Aufnahmezeit etwa 5,5 s mit  1000 FPS, dementsprechend erhält man ungefähr 5500 Einzelmessungen.

Die folgende Abbildung zeigt die durchschnittliche Schwingungsamplitude U.

 

Nokia2

Kontraktion eines Muskels

Biomechanische Wissenschaftler untersuchten die Kontraktion des vorderen Schienbeinmuskels einer Ratte. Wünschenswert war es, schnell und genau die Gesamtbewegung des Muskels sowie lokale Variationen zu quantifizieren.

Herausforderungen

Weil die Experimente an lebenden Gewebe durchgeführt werden sollten, war es schwierig herkömmliche Dehnungsmesstreifen anzubringen. Außerdem neigten die Dehnungsmessstreifen dazu, die Bewegungsmessung zu stören. Es war wichtig, möglichst viele Datenpunkte so schnell wie möglich zu erfassen. Marker-Verfolgungen wurde durchgeführt, ergaben aber nur grobe Durchschnittswerte bei großem Zeitaufwand.

Lösung

Mit dem Vic-3D System ist es möglich, die Kontraktionsdaten über die komplette Muskeloberfläche zu erfassen. Die hohe Geschwindigkeit und einfache Bedienung des Systems ließen es zu, zahlreiche Messungen mit definierten Zeitintervallen durchzuführen. Es kam zu keiner Interaktion mit dem Prüfling und durch die großflächige Messung war es nicht notwendig sich auf einen interessanten Bereich zu beschränken.

Die Messergebnisse boten eine hohe räumliche Auflösung und es konnten zahlreiche Gebiete ermittelt werden, in denen Bündel des Muskelgewebes signifikante Abweichungen in der Muskelkontraktion aufwiesen. Diese Gebiete konnten bisher mit konventionellen Methoden nicht identifiziert werden. Bei den Messungen wurden alle Kalkulationen automatisch durchgeführt, was deutlich Zeit einspart und die Möglichkeit menschlicher Fehler verhindert.

Schwingungsmessung an einer Bremsscheibe

Bremsen1 Bremsen2
 x
Automobile unterliegen im Betrieb vielen verschiedenen Kräften. Vibrationen vom Motor oder der Straßenoberfläche werden über den Fahrzeugrahmen übertragen. Das Bremssystem, eines der wichtigsten mechanischen Komponenten des Fahrzeuges, ist diesen Belastungen ausgesetzt.

Bremsen3

In diesem Beispiel wurde die Bremsscheibe eines Schwerlast-LKWs  mit Hilfe eines kleinen Hammers angeregt, um deren Schwingungsformen zu messen. Die dreidimensionalen Betriebsschwingungsformen können mit dem Vic-3D HS Vibrationsanalysesystem leicht identifiziert und vermessen werden. Amplituden im Bereich von 40 Nanometer können bei einer Frequenz von ungefähr 2.000Hz analysiert werden.